Physiotherapie für Familienhunde

Hundephysio

Hundephysio gewinnt je länger je mehr an Bedeutung, egal ob im Sporthundebereich oder bei Familienhunden. Die Gesundheit des Hundes zu erhalten, zu fördern, zu unterstützen oder wiederherzustellen – damit beschäftigt sich die Physiotherapie. Massage, Lymphtrainage, manuelle Therapie, Dorntherapie, Passives und aktives Bewegen, aber auch Kraft-und Koordinationstraining sind Themen der Hundephysiotherapie.

Prä-/ postoperativ:

Eine gute Vorbereitung (Muskelaufbau / Fitness / Gewicht / etc.) sind die Grundpfeiler für eine schnelle Genesung. Die Physiotherapeutische Begleitung vor und nach der Operation und in der Rehabilitationsphase kann den Erfolg und die Genesung optimieren.

Ihr Hund leidet an Erkrankungen des Bewegungsapparates, des Nervensystems oder des degenerativen Gelenkerkrankungen? Durch unterschiedliche Therapiemethoden kann die Rehabilitation unterstützt und der Alltag erleichtert werden.

Anwendungsgebiete:

  • Erkrankungen des Bewegungsapparates und des Skelettes
  • Degenerative Gelenkerkrankungen (ED, HD, Arthrose)
  • Neurologische Erkrankungen – Lähmungen
  • Wirbelsäulenerkrankungen
  • Muskelerkrankungen
  • Prä- und postoperative Behandlungen
  • Rehabilitation (Knochenbrüche, Kreuzbandoperationen)
  • Prävention/Prophylaxe
  • Verbesserung der Beweglichkeit der Gelenke, Bänder, Sehnen und Muskeln
  • Aufbau-, Konditions-, Konzentrations- und Koordinationstraining für Sport- und Familienhunde
  • Gewichtsreduktion
  • Altersbeschwerden
  • Wellness